Schonende
gesundheits­versorgung

Nachhaltig handeln - schonend unterstützen

Bekannt aus Kooperationen mit ...

Sie wissen wie medpro wirkt

„Ich bin seit fast 12 Jahren Prostatakrebs-Patient von Prof. Ben Pfeifer. Teil der Therapie ist ein Ernährungsprotokoll und zwei spezielle Nahrungsergänzungsmittel (Prostasol & Indol-3-Carbinol) von medpro, die mich bis heute gesund und am Leben gehalten haben.

ProstaSol & Indol-3-Carbinol sind nicht die einzigen Nahrungsergänzungsmittel, die ich in dem von mir befolgten Protokoll einnehme, aber sie sind definitiv wichtige Bestandteile der umfassenden integrativen Behandlung, die ich erhalte. Ich bin sehr dankbar für die Verfügbarkeit dieser Naturprodukte, denn sie wirken verlässlich, ohne dass ich die Nebenwirkungen tolerieren muss, die mit synthetisierten Medikamenten verbunden sind, die die meisten Prostatakrebspatienten einnehmen müssen!”

Tom Barretto

Australien
Happy female short hair


,,Seit dreizehn Jahren lebe ich nun mit meinem Krebs. Klar, es geht immer mal wieder auf und ab, aber im Großen und Ganzen war das, ehrlich gesagt, nicht die schlechteste Zeit meines Lebens. Ich habe zum Glück sehr früh in meiner Krankheit Prof. Ben Pfeifer und einige Präparate von medpro kennengelernt, die ich bis heute in meinen Alltag integriere. Die Kombination von verschiedenen schulmedizinischen Therapien in Verbindung mit speziellen Phytopräparaten zeigen bis heute Erfolg. Aktuell befinde ich mich in einer PSMA Therapie, die, mit Unterstützung eines pflanzlichen Behandlungsprotokolls, wieder anschlägt und eine deutliche Senkung des PSA-Wertes gebracht hat.”

Alexander Braun

Deutschland

,,Seit vielen Jahren setze ich vor allem das Therapie – Protokoll von Prof. Ben Pfeifer bei Patienten mit Prostatakarzinom und bei Patientinnen mit Brustkrebs ein. Als ich vor ungefähr zehn Jahren das erste Mal nach einem Monat Therapie mit den medpro-Mitteln den Tumormarker des Patienten im Blut überprüfen ließ, war ich wirklich erstaunt, wie schnell das hochdosierte Phytotherapie-Protokoll wirkte. Es ist nur schade, dass die Krankenversicherungen meist nichts erstatten, obwohl man die guten Verläufe glasklar darstellen kann.”

Dr. med. Saskia von Sanden

Fachärztin für Allgemeinmedizin, Homöopathie, Akupunktur in Baden-Baden, Deutschland
Happy female Doctor

,,In meiner naturheilkundlichen Praxis lege ich großen Wert auf die natürliche Heilung des Körpers. Deswegen ist für mich die Heilkraft der Pflanzen ein unverzichtbarer Bestandteil bei der Begleitung meiner Patienten mit verschiedenen Pathologien. Insbesondere hat mich das bewährte und ganzheitliche Behandlungskonzept von Prof. Pfeifer und die Produkte von medpro mit ihrer hervorragenden Zusammensetzung und Wirkung sehr überzeugt. Ich setze sie gerne nicht nur zur Prophylaxe, sondern auch zur Behandlung von verschiedenen Krankheiten, insbesondre mit onkologischem Hintergrund ein. Viele meiner Patienten sind erstaunt, dass sie keine Nebenwirkungen verspüren und fangen an, in ihre natürliche, innere Heilungskraft zu vertrauen. Ich möchte auf die Unterstützung meiner Therapien durch die medpro-Produkte nicht mehr verzichten und bin dankbar, dass es medpro gibt!”

Eva von Brockdorff

Heilpraktikerin in Rheinbach, Deutschland


,,Seit der Begegnung mit Prof. Ben Pfeifer im Jahr 2013 und der daraus resultierenden Empfehlung, mit Produkten der Marken medpro und Aeskulap zu beginnen, ist meine aussichtslose Situation aufgrund des metastasierten Prostatakrebses stabil. Dank der immunstärkenden Produkte fühle ich mich wieder wie ein gesunder Mann. Bei medpro fühlen Sie sich außerdem als geschätzter Kunde sehr gut aufgehoben.”

Mart van Buuren

Niederlande

Die 10 häufigsten Fragen

Die medpro Nahrungsergänzungsmittel wurden auf Basis eines 4-Säulen-Systems der Zellgesundheit entwickelt. Alles, was wir über die Nahrung zu uns nehmen, erzielt im Körper eine gewisse Wirkung. Nahrungsmittel und Nährstoffe können die Entstehung eines krankheitsfördernden Milieus begünstigen oder hemmen. In Bezug auf eine gesundheitsfördernde Ernährung geht es darum

  1. den Organismus zu entlasten und zu entgiften
  2. den Zellschutz anzukurbeln
  3. das Immunsystem zu stärken
  4. und kranken Zellen ihre Lebensgrundlage zu nehmen.

Einige der medpro Phytopräparate enthalten Pflanzenstoffe von Heilpflanzen, die in der traditionellen Pflanzenheilkunde und in fernöstlichen Therapieverfahren schon seit Jahrtausenden verwendet werden. Der Arzt und Wissenschaftler Prof. Dr. Dr. med. Ben Pfeifer hat die Erkenntnisse und Potenziale dieser alten Medizin in seine onkologische Praxis einfließen lassen und auf dieser Basis vor 25 Jahren die medpro Rezepturen entwickelt.

Pflanzliche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel können für Personen mit vielfältigen chronischen Erkrankungen und ernährungsbedingten Mangelzuständen hilfreich sein. Welche Präparate empfehlenswert sind und in welcher Menge sie eingenommen werden sollten, hängt von vielen Faktoren ab. Daher bietet medpro für eine individuelle und effiziente Versorgung mit Nahrungsergänzungsmitteln einen kostenfreien, medizinischen Beratungsservice an. Unser Therapeutennetzwerk berät Sie gerne in Bezug auf Ihre Fragen und individuelle Gesundheitssituation. 

Ausschließlich Ärzte und Heilpraktiker mit einer entsprechenden Zulassung dürfen phytotherapeutische Maßnahmen empfehlen und anbieten.

In der Phytotherapie werden Erkrankungen mit Zubereitungen aus Heilpflanzen behandelt. Zu diesen Phytopräparaten gehören beispielsweise Heilpflanzentees, Umschläge und Bäder, aber auch Tabletten, Kapseln, Pulver und Inhalationen aus pflanzlichen Substanzen.  

Die traditionelle Phytotherapie wird auf Basis von überlieferten Erfahrungen angewendet. Die Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und Ayurveda (indische Pflanzenheilkunde) gehören zu diesen altertümlichen, traditionellen Medizinsystemen. Die moderne Phytotherapie nutzt das überlieferte Wissen aus der traditionellen Pflanzenheilkunde, erhebt allerdings den Anspruch, in der Therapie von Erkrankungen naturwissenschaftliche Standards zu erfüllen.

medpro bietet Ihnen als Gesundheitsexpert*in ganz neue Möglichkeiten in der komplementär-onkologischen Therapie. Unser internationales Ärzteteam war an der Entwicklung unserer Rezepturen maßgeblich beteiligt und wendet diese in der klinischen Praxis seit über 20 Jahren erfolgreich an. Inzwischen sind unsere Präparate ein essentieller Bestandteil der sogenannten Pfeifer-Behandlungsprotokolle. Auf diese, sowie weitere Fachinformationen, Webinare und unseren Therapeuten-Rabatt können Sie als medpro-Partner stets zugreifen.

Um medpro-Partner zu werden, können Sie uns gerne eine Anfrage mit Ihrer Zulassungsbescheinigung an info@med-pro.org senden.

Der medizinische Beratungsdienst von medpro ist einzigartig. Unser Beratungsteam besteht aus internationalen Fachärzten für Integrative Medizin, Onkologie, Immunologie, Ernährungsmedizin, sowie Heilpraktikern für Naturheilkunde, funktionelle Ernährung und Kräutermedizin. 

medpro ist die Schnittstelle zwischen Patienten und Angehörigen und den oben genannten Gesundheitsexperten. Dies bietet Ihnen die Möglichkeit, einen ganzheitlichen Blick auf Ihre gesundheitliche Situation zu erhalten und eine individuelle Produktberatung zu bekommen. Wenn Sie Interesse an einer medizinischen Beratung haben, senden Sie uns gerne eine E-Mail an info@med-pro.org.

Die Produkte von medpro sind als Nahrungsergänzungsmittel und Phytopräparate nicht rezeptpflichtig. 

Die natürliche Nahrungsergänzung hat ihren Ursprung in der onkologischen Praxis und eignet sich für Menschen mit hohen gesundheitlichen Ansprüchen. Unsere Nahrungsergänzung wurde nach den 4 Säulen der Gesundheitsprävention und -förderung entwickelt:

  1. Entzündungshemmung
  2. Zellschutz
  3. Immunsystem-Stärkung 
  4. Entgiftung

Die Einsatzgebiete unserer Nahrungsergänzung sind vielfältig. Kontaktieren Sie uns für ein individuelles Beratungsgespräch daher gerne persönlich.

Unsere Produktseiten informieren Sie über potenzielle Einsatzmittel der Phytopräparate. Alternativ können Sie uns gerne jederzeit persönlich kontaktieren, um ein individuelles Beratungsgespräch zu führen.

Phytotherapie oder auch Pflanzenheilkunde hat ihren Ursprung in der Naturheilkunde. Als ältestes Therapieverfahren in der Medizin bietet sie die Möglichkeit, Krankheiten mit der Hilfe von Arzneipflanzen zu lindern, zu heilen und ihnen vorzubeugen. In der Phytotherapie werden mehrere Teile der Pflanze verwendet, wie zum Beispiel Wurzel, Stängel, Samen, Rinde, Knospen, Holz oder Blatt. Weltweit gibt es mehr als 70.000 Pflanzenarten, die in der Medizin als Arzneipflanzen genutzt werden.

Da die phytotherapeutische Behandlung ganz neue Möglichkeiten für die Behandlung schwerer Erkrankungen bietet, wird der Pflanzenheilkunde immer mehr Aufmerksamkeit gewidmet. Der Arzt Dr. Rudolf Fritz Weiss gründete im 20. Jahrhundert den ersten Lehrstuhl für Phytotherapie in Deutschland und schuf so einen wissenschaftlichen Kontext und mehr Anerkennung seitens der Schulmedizin. Von der Phytotherapie wünschen sich Menschen eine ,,sanfte” medizinische Versorgung, die möglichst frei von Nebenwirkungen ist. 

Wichtig zu wissen:

Auch die Einnahme von pflanzlichen Arzneimitteln und pflanzlicher Nahrungsergänzung sollte nach Packungsbeilage und Verzehrempfehlung erfolgen und bei auftretenden Nebenwirkungen abgesetzt werden. In diesem Fall ist ein Besuch beim Arzt zu empfehlen

Ihre persönliche Beratung

Weil es um Ihre Gesundheit geht